Menü

Aus dem GildeABC

Kennen Sie eigentlich die Bedeutung von Schilderträger?

Vor jeder Kompanie trägt ein in ein Kostüm gekleideter Junge ein Hinweisschild auf die folgende Kompanie.

Der kleine Gilderatgeber

Wie werde ich konkret Mitglied in der Wildeshauser Schützengilde?
 Hier klicken!

Welches ist eigentlich der größte Gildeclub?
 Hier klicken!

Wie kann ich selber König werden?
 Hier klicken!

GILDEaktuell » Aktuelles

„Pingsten ward fiert“!

Gestern Abend fand in der Widukind Halle in Wildeshausen die Generalversammlung der Wildeshauser Schützengilde statt. Anwesend waren knapp 300 Mitglieder, die wie in den letzten Jahren einen stimmungsvollen Abend erlebten. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war dabei die Beschlussfassung zum Gildefest 2012 - das Votum war eindeutig: Auch in 2012 wird traditionell das Gildefest in Wildeshausen gefeiert!

Unter dem Punkt „Verschiedenes" wurde der neue Schützenbote den anwesenden Mitgliedern vorgestellt. Es ist dies Walter Rykena aus Bargloy, Mitglied in der
Wildeshauser Schützengilde seit 1973, somit Mitglied der Ratskompanie. Zu Beginn des Jahres 2012 hatte er sich persönlich für dieses Amt beworben. Oberst
Ernst Frost wünschte Walter Rykena viel Erfolg bei seiner neuen verantwortungsvollen Aufgabe und dankte gleichzeitig  Gerd
Tschöpe für seine jahrelange Arbeit als Schützenbote und versprach, ihn für seine Arbeit der letzten Jahre am Pfingstdienstag beim Gildefest 2012 besonders
noch einmal zu ehren.

Abgerundet wurde die Generalversammlung durch die Auftritte des Spielmannszuges Wildeshausen sowie des Musikkorps Wittekind, die so richtig Stimmung in die
Widukind Halle brachten.

Bild: Oberst Ernst Frost (rechts) mit Walter Rykna in der Widukind Halle



Artikel erstellt am 26. Februar 2012, 15:41 Uhr