Menü

Aus dem GildeABC

Kennen Sie eigentlich die Bedeutung von Kutschen?

Die Schützengilde besitzt zwei eigene Kutschen (Landauer). Die ältere ist eine Schenkung des Oldenburger Großherzogs. Sie wurde im Jahr 2002 in Polen gründlich restauriert. Eine zweite Kutsche wurde in den achtziger Jahren angeschafft und im Jahr 2001 restauriert. Eine dritte Kutsche sowie die Gespanne werden zur Zeit von der Firma Funke Visbek gestellt und gefahren.

Der kleine Gilderatgeber

Wo liegt die Einschreibungsliste für das Königsschießen?
 Hier klicken!

Wie kann ich einen neuen Gildeclub gründen?
 Hier klicken!

Wie werde ich Mitglied in der Wachkompanie?
 Hier klicken!

GILDEaktuell » Aktuelles

"Die Kirche geht ins Zelt" - Pfingstsonntag 10Uhr Gottesdienst im Festzelt auf dem Gildeplatz

Am Pfingstsonntag, dem 31.05.2009, laden erstmals die Wildeshauser Schützengilde und die Wildeshauser Kirchen gemeinsam zu einem Ökumenischen Gottesdienst ins Festzelt ein.

Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr. Er steht unter der Leitung von Pastor Mattias Selke (Alexanderkirche) und Pfarrer Holger Kintzinger (Sankt Peter Kirche). Desweiteren sind an diesem Gottesdienst Vertreter der Freikirchlichen Gemeinde und der Diakonie Himmelsthür beteiligt.

Die Anregung zu diesem besonderen Gottesdienst kam aus dem Ökumene Forum-Wildeshausen und wurde vom Oberst der Gilde Herrn  Ernst Frost gern aufgenommen.

Seit vielen Jahren gibt es auf der Burgwiese schon den gemeinsamen Himmelfahrtsgottesdienst mit Verlesung der verstorbenen Gildemitglieder. Die Kirchen freuen sich nun ein weiteres Projekt mit der Gilde zusammen zu haben.

Mit der Kollekte dieses Gottesdienstes möchten Kirchen und Gilde die Arbeit der Wildeshauser Tafel unterstützen. Kirchen und Wildeshauser Schützengilde Gilde hoffen auf eine große Teilnahme.

 

Bildunterschrift: Vertreter der Kirchen, des Ökumeneforums sowie der Schützengilde bei einem gemeinsamen Pressetermin

Artikel erstellt am 22. Mai 2009, 16:03 Uhr