Menü

Aus dem GildeABC

Kennen Sie eigentlich die Bedeutung von Zitronenscheiben?

Zitronenscheiben benötigt man beim Gildefest, um dem Braunbier die gewisse Würze zu geben. Während der Rekrutenbewirtung am Pfingstdienstag nach der Vereidigung wird den neuen Mitlgiedern des Regiments Braunbier mit Zitrone gereicht.

Der kleine Gilderatgeber

Wie werde ich konkret Mitglied in der Wildeshauser Schützengilde?
 Hier klicken!

Was für Aufgaben hat der Schaffer?
 Hier klicken!

Hilfe, ich habe meinen Papagoy verloren!
 Hier klicken!

GILDEaktuell » Aktuelles

Stadt, Gilde und Förderverein der Gilde übergeben Spende in Höhe von 45.000,-€

 

Fassungslos und überaus betroffen hat die Stadt Wildeshausen sowie die Wildeshauser Schützengilde die Geschehnisse rund um die Flutkatastrophe vom Juli 2021 in Teilen Deutschlands zur Kenntnis nehmen müssen. 

 

Die Stadt Wildeshausen und die Wildeshauser Schützengilde hatten nach Bekanntwerden dieser Katastrophe sofort einen Spendenaufruf über diverse Kommunikationskanäle gestartet. Bei über 200 Einzelspenden von Privatpersonen, Unternehmern und Vereinen waren dabei knapp über 40.000,-€ an Spenden zusammen gekommen. Dieser Betrag wurde anschließend vom Förderverein Gildefest e.V. auf 45.000,-€ aufgerundet. „Ein großartiges Ergebnis“, so Siegbert Schmidt, Schatzmeister der Gilde und 1. Vorsitzender vom Förderverein Gildefest, „es war toll zu sehen, wie sich in kürzester Zeit viele Wildeshauser und Wildeshauserinnen an diesem Aufruf beteiligt haben. Von etwas größeren Spenden bis zu Kleinstbeträgen war alles dabei“.

 

Der Betrag von 45.000,-€ wurde am 20.08.2021 persönlich vom Bürgermeister und General der Gilde Jens Kuraschinski, dem Oberst der Gilde Willi Meyer und dem Schatzmeister Siegbert Schmidt sowie weiteren Teilnehmern aus Wildeshausen an den Bürgermeister der Stadt Herrn Guido Orthen sowie den ersten Beigeordneten der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler Herrn Peter Diewald u.a. für Beseitigung der Schäden und für die Aufbauarbeiten in dieser vormals vom Tourismus geprägten Stadt übergeben. Zutiefst beeindruckt zeigte sich die Wildeshauser Abordnung vor Ort besonders davon, welche Kraft und Energie die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt bereits in die Beseitigung der entstandenen Schäden und den Wiederaufbau gesteckt haben. „Es war erschütternd zu sehen, welch großer Schaden durch die Flutkatastrophe im Juli diesen Jahres entstanden ist, aber vor allem ist es traurig zu sehen, wie viele furchtbare Einzelschicksale hier zu verzeichnen sind“, so Jens Kuraschinski. 

 

Der Bürgermeister sowie der erste Beigeordnete der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler bedankten sich für diese großzügige Spende und berichteten der Wildeshauser Abordnung von den massiven Zerstörungen vor Ort sowie den überaus furchtbaren Geschichten und Schicksalen. Nach wie vor sei kaum Gasversorgung und eine flächendeckende Wasserversorgung gewährleistet. Der Großteil des Arbeitsmarktes sei zusammengebrochen, 2 von 3 Feuerwehrhäusern seien komplett zerstört und für einen Teil der gesamt 30.000 Einwohnern werde es sehr schwer, in Ihre Häuser zurückzukehren. Es würden weiterhin Unterkünfte für Bewohner gesucht, da ganze Häuser weggeschwommen seien und da es auch im Winter voraussichtlich Herausforderungen in der Wärmeversorgung geben werde. Die Bürgerschützengesellschaft von 1403 habe sein Schützenhaus verloren, dies sei aber alles nichts im Vergleich zu den Toten und Verletzten, die dort zu beklagen seien.

 

„Wir hoffen sehr, mit diesem Betrag insbesondere Bürgerinnen und Bürger dieser wundervollen Stadt zu helfen, die nichts mehr haben und die durch diese Katastrophe quasi alles verloren haben. Die Stadt Wildeshausen, die Wildeshauser Schützengilde sowie der Förderverein Gildefest Wildeshausen freuen sich, einen kleinen Teil zum Wiederaufbau nach dieser tragischen Flutkatastrophe beitragen zu können“, so Willi Meyer, der abschließend zusammen mit Jens Kuraschinski versprach, in nächster Zeit auf jedem Fall mit den Vertretern dieser Stadt weiterhin in Kontakt zu bleiben. 

 

Die Stadt und die Gilde bitten auch weiterhin um Spenden für die Flutkatastrophe. Sie wird diese dann zu gegebener Zeit an besonders betroffene Regionen weiterleiten.

 

Empfänger:                  FÖRDERVEREIN GILDEFEST Wildeshausen e.V.

Konto:                          OLB Wildeshausen, IBAN: DE75 2802 0050 2825 8283 00 

Verwendungszweck      "Fluthilfe"

 

 

Bildunterschrift von links:

Artur: Gabriel, Jens Kuraschinkski, Siegbert Schmidt, Guido Orthen, Peter Diewald (beide Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler), Willi Meyer, Manfred Wulf, Heini Hüls

Artikel erstellt am 22. August 2021, 15:37 Uhr

Aktuelle Termine

nur für Könige
13.11.2021
Herbstfest der Königskompanie
für alle
14.11.2021
Gedenkfeier Volkstrauertag
Friedhof, 11:00 Uhr
nur für die Wachkompanie
27.11.2021
Rockappell der Wachkompanie
für alle
03.12.2021
Kompanieversammlungen
Diverse Wildeshauser Gaststätten, 20:00 Uhr
Alle Termine einsehen
Gildetrommler