Menü

Aus dem GildeABC

Kennen Sie eigentlich die Bedeutung von Tschako?

Der Tschako ist eine ungarische militärische Kopfbedeckung, ein stumpfer Kegel mit schmalem Schirm. Er wird von der Wachkompanie als Teil des großen Dienstanzuges getragen.

Der kleine Gilderatgeber

Wie lange regiert der König eigentlich?
 Hier klicken!

Kann ich König auch ohne einen Königin werden?
 Hier klicken!

Wie werde ich konkret Mitglied in der Wildeshauser Schützengilde?
 Hier klicken!

GILDEaktuell » Aktuelles

Gilde präsentiert neue Uniformen für die Pioniere

Bereits seit Jahren war es ein Anliegen der Gilde, im Rahmen des Kinderschützenfestes die Pioniere mit neuen Uniformen auszustatten. Diese wurden nun vom Adjutanten des Oberst Andreas Tangemann und von Jörg Kramer als jüngster Oberleutnant, der für die Durchführung des Kinderschützenfestes in diesem Jahr verantwortlich ist, präsentiert.

„Die Pioniere sahen auch einfach nicht mehr zeitgemäß aus“, so Andreas Tangemann „alte Stahlhelme und alte Lederschürzen passen nicht in das wunderschöne Gesamtbild der jungen Schützen und der jungen Ehrendamen. In den Dienstvorschriften der Gilde ist dabei geregelt, was die Aufgaben eines Pionieres sind: Der Kinderkönig benennt für seine Begleitung sechs Pioniere. Ihre Ausrüstung besteht aus Helm, Tornister, Säge, Holzbeil und ledernem Schurzfell. Die Pioniere sind für die Aufsicht beim Schießen beim Kinderschützenfest zuständig. Weiterhin bewachen Sie den Eingang zum Schießplatz oder sammeln beispielsweise die Pfeile der Flitzebögen beim Schießwettkampf ein. Weiterhin nehmen sie selbstverständlich auch am Ausmarsch und am Einmarsch teil.

Die beiden Kindertamboure Piet-Ole Wulf und Finn-Marek Kramer hatten sichtbar Spaß dabei, diese neuen Uniformen für die Pioniere zu präsentieren.

Bildunterschrift von links: Jörg Kramer, Finn-Marek Kramer, Piet-Ole Wulf, Andreas Tangemann

Artikel erstellt am 25. Mai 2015, 10:36 Uhr