Gildecountdown

615.
Gildefest in
84Tagen
22Stunden
33Minuten

GildeABC-Suche

GildeABC

Aus dem GildeABC

Kennen Sie eigentlich die Bedeutung von Kompanie?

Die Schützengilde ist in folgende Kompanien gegliedert:

a) Königs- oder Scharfschützenkompanie
b) I. Kompanie = Ratskompanie
c) II. Kompanie = Cornauer-Tor
d) III. Kompanie = Wester-Tor
e) IV. Kompanie = Hunte-Tor
f) V. Kompanie = Wachkompanie

Die Zuordnung der einzelnen Gildemitglieder wird bei den Kompanien II, III, und IV durch die geographische Lage ihrer Wohnung bestimmt. Bei der Ratskompanie ist eine mindestens 25-jährige Mitgliedschaft erforderlich. In der Königskompanie sind ehemalige Könige vereinigt. Die Wachkompanie hat ihre eigene Rekrutenwerbung. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in der Schützengilde. In dieser Reihenfolge wird zum Schießplatz hin und zurück marschiert. Kompanieführer sind die Hauptleute oder Majore entsprechend ihrem Dienstalter.


Der kleine Gilderatgeber

Kann ich mir das "leisten", König zu werden?
 Hier klicken!

Wie lange regiert der König eigentlich?
 Hier klicken!

Was für Aufgaben hat der Schaffer?
 Hier klicken!



GILDEaktuell » Aktuelles

Fritz Herzog probt mit dem Pferd „Dino“ bereits für Pfingsten

Eine schöne Geschichte rund um die Vorbereitungen fürs diesjährige Gildefest: Bereits seit 10Jahren verbringt Fritz Herzog, seit über 40 Jahren im Übrigen altgedienter Tambour der Wildeshauser Schützengilde, vor dem Gildefest einige Abende auf dem Hof von Brengelmanns am Lehmkuhlenweg. Der Grund: Fritz Herzog trommelt für das Pferd „Dino" der Standartenreiterin Annika Brengelmann Abend für Abend, um das Pferd an die Marschmusik zu gewöhnen.

„Vor Jahren waren das noch notwendig - junge Pferde müssen erst an die Musik aber vor allem an die Paukenschläge gewöhnt werden. Unser Pferd Dino mit seinen 27Jahren ist allerdings schon einige Jahre dabei und nun machen wir es halt aus gewohnter Tradition und mit Fritz Herzog ist es ohnehin immer sehr lustig", sagt Annika Brengelmann, die bereits seit 14 Jahren als Standartenreiterin beim Gildefest bei den großen Umzügen vorneweg reitet. Ihr Vater Heinz ist dabei immer an der Seite des Pferdes. „Wir machen das als Familie bereits seit 1953 und es macht mir immer noch riesigen Spaß", so Heinz Brengelmann, der bereits vor Jahren für sein Engagement den Verdienstorden der Wildeshauser Schützengilde erhalten hat, „und es bringt natürlich eine große Vorfreude auf das Gildefest".

Dass Fritz Herzog immer schon ein Herz für Pferde hatte bewies er bereits vor über 25 Jahren, als er mit seinem Pferd Sindbad in die damalige Marktschänke von Heinz Wasner am Marktplatz an den Tresen marschierte. „Das Pferd hatte Durst und ich auch - so ist das eben in Wildeshausen".

Bildunterschrift:  Fritz Herzog, Annika und Heinz Brengelmann mit „Dino" beim Übungsabend

 

Artikel erstellt am 06. Mai 2010


Aktuelle Termine

Aktuelle Termine

nur für Könige
24.02.2018
Kegelnachmittag der Königskompanie
nur für Offiziere
14.03.2018
Schaffermahlzeit
Rathaussaal
nur für Offiziere
04.05.2018
Sitzung des Ältestenrates
nur für Offiziere
08.05.2018
Unterhausversammlung
Zeughaus, 19:30 Uhr
für alle
10.05.2018
Himmelfahrt
nur für Könige
11.05.2018
Probetragen der Sänfte
Krandel
nur für Offiziere
15.05.2018
Offiziersversammlung vor Pfingsten
Rathaussaal, 17:00 Uhr
für alle
19.05.2018
Gildefest 2018 - Gildefestvorfeier
für alle
19.05.2018
Oldiefete der Königskompanie (voraussichtlich)
für alle
20.05.2018
Gildefest 2018 - Pfingstsonntag
Alle Termine einsehen


Gildetrommler